Dunkelstrahler NO (Gas)

Infrarot-Dunkelstrahler NO:

  • Ideal zur Zonenbeheizung
  • Geräuschearmer Spezialbrenner
  • Extrem leichte Bauweise durch Aluminium-Reflektor
  • Höchste Rückstrahlquote des Doppelreflektors
  • ALSI – Spezialbeschichtung der Stahlrohre bietet optimalen Schutz vor Korrosion
  • Alle Brenneinheiten sind werksmäßig voreingestellt und geprüft
  • 5 Jahre Garantie auf die Stahlrohre
  • Aufhängebügel ermöglichen waagerechte und 30° - geneigte Montage
  • Lieferung inkl. Brennerkasten kpl. mit Allgasregelkombination, Unterdruckdose, Gasfeuerungskombination, Gasbrenner, Abgasventilator und Deckenabhängung

Infrarot-Dunkelstrahler von nordluft arbeiten nach dem Strahlungsprinzip. Im Innern der Strahler befindet sich eine Röhre, in der ein Gasgemisch entzündet wird. Daraufhin wird Strahlungswärme (Infrarotstrahlung) über Aluminium-Reflektoren abgeben. Ein Doppelreflektor sorgt für eine überdurchschnittliche Rückstrahlquote.  Die platzsparende Deckeninstallation wird durch die flexiblen Aufhängebügel optimiert. Eine geneigte Montage bis zu 30° ermöglicht eine Montage in der Nähe von Wänden. Dunkelstrahler erzeugen nicht nur Strahlungswärme sondern darüber hinaus sekundär Konvektionswärme. Diese entsteht dadurch, dass aufgeheizte Flächen, z. B. angestrahlte Gebäudeteile oder die Strahlrohe selbst, die Wärme an die Luft abgeben und diese dadurch erwärmen. Dies kann zu einem Wärmepolster unter der Decke führen, das auch bei Dunkelstrahlern den Einsatz von Deckenventilatoren zur Wärmerückführung bedingt. 

Zonenbeheizung

Wichtig ist die gleichmäßige Ausstrahlung des zu beheizenden Raums. Eine ungleichmäßige Verteilung der Dunkelstrahler führt zu nicht beheizten Zonen, die mit den Schatten des Lichtes verglichen werden können. Dies unterstreicht den idealen Anwendungsbereich dieses Heizsystems. Wenn Sie lediglich einzelne Zonen Ihrer Halle beheizen möchten (z. B. Kommissionierplätze) sind Dunkelstrahler eine geeignete Lösung

Das dreistufige Prinzip der Dunkelstrahler:

Stufe 1: Die vom Dunkelstrahler ausgehenden Wärmewellen treffen auf die Personen im Raum, auf den Fußboden und auf die Gegenstände und erwärmen diese.

Stufe 2: Diese erwärmten Flächen werden zu Sekundärstrahlern und geben ihrerseits Wärmewellen an die Personen im Raum ab und erhöhen die Raumtemperatur.

Stufe 3: Durch diese Temperaturerhöhung verwandeln sich Grundfläche und Gegenstände im Raum in einen großen Heizfläche, welche die Luft in der Halle erwärmt. Dies führt zu einer weiteren Erhöhung der Raumtemperatur.

Gerätezubehör